www.das-erste.de www.chronik-der-wende.de www.chronik-der-wende.de english version

Hans-Dietrich Genscher

geb. 21. März 1927 Reideburg bei Halle/ Saale
Hans-Dietrich Genscher

F.D.P.-Politiker, Abitur; Jura- und Volkswirtschaftsstudium; siedelte 1952 nach Bremen über; seit 1965 für die F.D.P. im Bundestag; seit 1968 stellvertretender Parteivorsitzender; 1969-1974 Innenminister, ab 1974 Außenminister der Bundesrepublik; 1974-1985 F.D.P.-Vorsitzender; ermöglichte 1989 den DDR-Flüchtlingen in der Prager Botschaft die Ausreise in die Bundesrepublik, Unterzeichner der "2+4 Gespräche"; 1992 trat er als Außenminister und Vizekanzler auf eigenen Wunsch zurück; seither ist Genscher Ehrenvorsitzender der FDP; ist u.a. Aufsichtsratsvorsitzender des Allfinanzunternehmens AWD und seit 2003 Ehrenmitglied des Club of Budapest; er ist Ehrenbürger seiner Geburtsstadt Halle an der Saale.

Zu dieser Biografie in Verbindung stehende Seiten: