www.das-erste.de www.chronik-der-wende.de www.chronik-der-wende.de english version

Leipziger Messe ausgebucht

Beim Wahlparteitag des Demokratischen Aufbruch Dresden werden die Stasiverstrickungen des Parteivorsitzenden Wolfgang Schnur plötzlich zum Hauptthema. Schnur selbst fehlt an diesem Tag, aus Krankheitsgründen, wie er mitteilen läßt.

Vorstandsmitglied Rainer Eppelmann und stellvertretender CDU-Vorsitzender Heiner Geissler nehmen Wolfgang Schnur in Schutz. Die prominente Fürsprache zeigt ihre Wirkung: Die Delegierten sprechen Wolfgang Schnur ihr Vertrauen aus.

Zeitzeuge: Klaus Zeh, Demokratischer Aufbruch, Erfurt

In Leipzig wird die Frühjahrsmesse eröffnet. Mit 9000 Ausstellern aus 60 Ländern sind das Gelände und die Hallen restlos ausgebucht. Viele Industriebetriebe aus der Bundesrepublik hoffen auf neue Kooperations-Möglichkeiten mit der DDR.

In Dresden beschließen die Delegierten des Demokratischen Aufbruch das Wahlprogramm. Die wichtigsten Ziele: Beitritt der DDR zur Bundesrepublik nach Artikel 23 des Grundgesetzes, Recht auf Privateigentum und ungehinderter Zugang von Kapital in die DDR, verbunden mit sozialer Marktwirtschaft.

Wismar: Gemeinsame Kundgebung von Frauenverbänden der DDR.

Leipzig: Erstmals drehen westdeutsche Journalisten im Forschungsinstitut für Körperkultur und Sport und versuchen das Geheimnis ostdeutscher Sporterfolge zu lüften. Die Leipziger Wissenschaftler räumen auch die Anwendung von Doping ein.

In Seelow, Bezirk Frankfurt (Oder), kämpft die PDS eine Woche vor der Wahl um Stimmen. Gregor Gysi fordert Beibehaltung der Bodenreform in der DDR und die Sicherung sozialer Errungenschaften.

In Bad Münster am Stein in Rheinland-Pfalz treffen sich evangelische Christen aus Ost und West. Thema ihrer Veranstaltung ist die Vereinigung der beiden Kirchen.

Zeitzeuge: Dieter Bach, Direktor evangelische Akademie, Mühlheim