www.das-erste.de www.chronik-der-wende.de www.chronik-der-wende.de english version

DDR-Ministerrat erleichtert Einreise

Ost-Berlin: Zweiter Tag des Staatsbesuches von Francois Mitterand in der DDR. Am Morgen empfängt Ministerpräsident Hans Modrow im Palasthotel den französischen Staatspräsidenten zu einem Gespräch.

Wieder geht es um die deutsche Frage. Mitterand hat inzwischen seine Position gefunden: Die Einheit der Deutschen geht erst einmal die Deutschen an. Aber nur freie und demokratische Wahlen werden zeigen, was die Deutschen auf beiden Seiten überhaupt wollen.

Bundeskanzler Helmut Kohl berichtet im Bonner Bundesrat über seine Reise in die DDR. Seine Forderung: Schnelle wirtschaftliche Hilfe für Ostdeutschland noch vor freien Wahlen.

Ost-Berlin: Der Ministerrat beschließt eine neue Verordnung über den Reiseverkehr zwischen der Bundesrepublik und der DDR. Ab 24. Dezember können Bürger der Bundesrepublik und aus West-Berlin visafrei in und durch die DDR reisen. Die bisher gültige Meldepflicht bei der deutschen Volkspolizei entfällt.

4-stündige Stippvisite des französischen Staatspräsidenten Mitterand in der "Heldenstadt" Leipzig. Gespräche mit Vertretern des öffentlichen Lebens.

Ost-Berlin: Am Abend versammeln sich Demonstranten vor der Rumänischen Botschaft aus Protest gegen die Gewaltherrschaft des Ceaucescu-Regimes.

Erfurt: Nach einem Friedensgebet gehen die Menschen wie jeden Donnerstag auf die Straße. Diesmal zu einem Schweigemarsch. Die Erfurter demonstrieren gegen den Stalinismus und für die Menschen in Rumänien.
Berlin, 22.30 Uhr: Auf der DDR-Seite beginnen die Abrissarbeiten zum Mauerdurchbruch am Brandenburger Tor.

Foto 1
Foto 2
Foto 3