www.das-erste.de www.chronik-der-wende.de www.chronik-der-wende.de english version

Marianne Birthler

geb. 22. Januar 1948 Berlin
Marianne Birthler

Abitur; 1971 Abschluss als Außenhandelswirtschaftlerin; Katechetin in Berlin, danach Jugendreferentin im Stadtjugendpfarramt; Mitarbeit in der "Initiative für Frieden und Menschenrechte"; 1989/90 Mitarbeit am Zentralen Runden Tisch; März bis Oktober Volkskammerabgeordnete der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen; 1990 Mitglied der Bundestagsgruppe von Bündnis 90/Die Grünen; 1990 bis 1992 Ministerin für Bildung, Jugend und Sport im Land Brandenburg, wo sie u.a. ein vieldiskutiertes Schulreformgesetz auf den Weg brachte; 1993 bis 1994 Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, zählt zum Realo-Flügel; 1998 Mitglied des Bundestages; schon vor der Wende Solidarisierung mit politisch Verfolgten, Protest gegen Repressionen des SED-Regimes; Mitinitiatorin des "Berliner Kontakttelefons" an der Gethsemanekirche und Engagement im unabhängigen Ausschuss zur Untersuchung der staatlichen Übergriffe 7./8.Oktober 1989; 1995 zusammen mit anderen Bürgerrechtlern Bundesverdienstkreuz; September 2000 wurde sie als Nachfolgerin von Joachim Gauck Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR; sie ist geschieden, bis 1983 war sie mit dem Tierarzt Wolfgang Birthler verheiratet, drei Töchter (geb. 1969, 1972 und 1974).

Zu dieser Biografie in Verbindung stehende Seiten: